Singapur Text | Dein Reiseportal

1. Kolonialviertel Singapur

Das Kolonialviertel von Singapur ist ein Stadtteil indem sich noch heute dutzende historische Gebäude und Wahrzeichen befinden. Als britische Kronkolonie wurde die Stadt aufgrund ihrer günstigen Lage zwischen Europa und China als Umschlagshafen genutzt. Als Besucher kann man auf Pfaden vergangener Tage schreiten und dutzende prachtvolle Gebäude entdecken, die noch heute eine wichtige Bedeutung für Singapur haben. So befindet sich im Supreme Court noch heute das oberste Gericht von Singapur. Aber auch die Saint Andrew Cathedral, die City Hall, das Parliament House und die Victoria Concert Hall sind einige bedeutende Gebäude der Kolonialzeit. Für den Besuch des Kolonialviertels sollte man sich ausreichend Zeit nehmen um sich die Gebäude ansehen zu können. Viele sind auch für Besucher geöffnet.

Stadtrundfahrt durch Singapur

2. Marina Bay Sands Resort

Mit eines der beliebtesten Fotomotive von Singapur ist das Marina Bay Sands Resort. Die drei 191 Meter hohen Türme tragen eine 340 Meter lange Dachterrasse, auf der sich Cafés, Restaurants und ein 146 Meter lange Infinity-Pool (kantenloser Pool) befinden. Das Resort wurde 2010 eröffnet und beherbergt ein Hotel, ein Kasino, ein Einkaufszentrum, zwei Theatersäle sowie mehrere Restaurants und Cafés. Zudem findet jeden Abend eine Laser- sowie Fontänenshow an und in der Marina Bay statt. Besucher können den SkyPark kostenpflichtig besuchen. Dieser befindet sich ebenfalls auf der Dachterrasse und ist von den privaten Bereichen abgetrennt. Von dort aus hat man einen sehr guten Blick über die Skyline von Singapur und das zu jeder Tageszeit. Der Eintritt beträgt für Erwachsene umgerechnet etwa 13 €, für Kinder etwa 10 €. Alternativ können Besucher auch die“ Ku De Tar Bar“ betreten. Diese befindet sich ebenfalls auf der Dachterrasse, aber in einem privaten Bereich. Der Zutritt hierzu ist kostenlos, dafür muss etwas getrunken oder gegessen werden. Offizielle Homepage

Adresse: 10 Bayfront Avenue | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt: SGD23,00 (~ €13,00)

3. Singapore Flyer

Direkt am Ufer gelegen, befindet sich das weltgrößte Riesenrad; der Singapore Flyer. Mit einer Gesamthöhe von 165 Metern ist er damit um 30 Meter höher als das London Eye. Vom Singapore Flyer aus, erhält man einen faszinierenden Blick auf die Skyline der Stadt sowie auf einige der imposanten Gebäude, wie z.B. Marina Bay Sands Resort. Neben normalen Fahrten werden auch Cocktailfahrten oder Fahrten mit Kaffee und Kuchen sowie Abendessen angeboten. Für letztere Fahrten sollte unbedingt vorreserviert werden. Der Singapore Flyer hat täglich geöffnet. Karten für Erwachsene kosten für eine normale Fahrt etwa 17,00 €. Kinder bis 12 Jahren kosten etwa 11,00 €. Specialevents sind wesentlich teurer. Offizielle Homepage

Adresse: 30 Raffles Avenue | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

Adsense sind deaktiviert

4. Gardens by the Bay

Der Gardens by the Bay ist ein künstlich angelegtes Parkgelände mit einer Gesamtfläche von etwa 101 Hektar. Das Gelände führt entlang des Meers und soll den Einwohnern als Naherholungszentrum dienen. Gleichzeitig wurde beim Bau darauf geachtet, den Park möglichst spektakulär zu gestalten. So befindet sich in einem Teil des Parks die sog. Supertrees, die gerade in der Nacht spektakulär beleuchtet werden. Zudem finden auf dem Gelände jahreszeitabhängige Themenveranstaltungen statt. Neben den vielen Grünanlagen gibt es außerdem noch zwei Hallen, dem Flower Dome und dem Cloud Forest. Während der Flowerdome eine schier unzählbare Menge an Blumen beherbergt, befindet sich im Cloud Forest ein Regenwald mit einem abenteuerlichen Brückenpfad. Der Garden by the Bay kann kostenlos betreten werden. Die Hallen sind dagegen kostenpflichtig. Der Eintritt für beide Hallen beträgt etwa 16,50 €. Kinder zahlen 7,00 €. Offizielle Homepage

Adresse: 18 Marina Gardens Dr | Öffnungszeiten: Mo – So | Park: Kostenlos / Hallen (beide): SGD28,00 (~ €16,45)

5. Sri Mariamman Temple

Der Sri Mariamman Tempel befindet sich in Chinatown von Singapur und ermöglicht einen besonderen Einblick in den Hinduismus. Schon der Eingangsturm (gopruam) rechtfertigt jeden Besuch des Tempels. Auf diesem befinden sich hunderte von menschlichen Figuren, die in einer faszinierenden, harmonisch angepassten Farbgebung gestaltet wurden. Gleichzeitig ist der Sri Mariamman Tempel der älteste Hindu-Tempel in Singapur; er wurde bereits 1827 erbaut. Im Inneren der Tempelanlage gibt es mehrere Hallen und Schreine, die ebenfalls sehr imposant und farbenfroh verziert wurden. Auch hier sind die großen Statuen auf den Dächern sehr eindrucksvoll. Herzstück des Tempels ist das Allerheiligste, das nur von den Priestern betreten werden darf. Der Tempel kann von Besuchern besichtigt werden, wobei auf die Vorschriften für einen Besuch geachtet werden muss. Am Abend wird der Tempel durch viele kleine Lampen erleuchtet, was sehr schön anzusehen ist.

Adresse: 244 South Bridge Rd | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt Kostenlos

6. Merlion Park

Der Merlion Park ist kein Park im klassischen Sinne. Vielmehr handelt es sich um eine Terrasse die ins Meer führt. Bekannt ist der Merlion Park durch seine Merlion Statue, dem Wahrzeichen von Singapur. Die Wasserspeiende Statue besitzt einen Löwenkopf und einen Körper in Form einer Meerjungfrau. Das Wort Merlion setzt sich aus den Wörtern Mermaid (Meerjungfrau) und lion (Löwe) zusammen. Dieses Fabelwesen gilt als Schutzpatron der Stadt und symbolisiert sowohl Stärke als auch die Verbundenheit zum Meer. Die Merliot Statue wurde 1964 erbaut und gilt heute als klassischen Fotomotiv.

Adresse: 1 Fullerton Road


Touren & Tickets online buchen!


7. Singapore Botanic Gardens

Mit einer Gesamtgröße von 74 Hektar zählt der Botanische Garten von Singapur zu den wichtigsten Gärten dieser Art in Asien. Bereits 1859 wurde der Botanische Garten gegründet. Heute ist er der meistbesuchte Garten der Welt. Neben zahlreichen exotischen und weniger exotischen Pflanzen und Bäumen finden im botanischen Garten auch zahlreiche Events statt. Mit dem angestrebten Ziel, Singapur solle die grünste Stadt Asiens werden, wird auch heute noch viel Arbeit in die Gestaltung des Gartens gelegt. Auf dem Gelände gibt es außerdem noch einen separaten Orchideengarten. Der Eintritt zum Botanischen Garten ist kostenlos. Für den Orchideengarten müssen Erwachsene etwa 5 € zahlen. Kinder sind kostenlos. Offizielle Homepage

Adresse: 1 Cluny Rd | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt Kostenlos

8. Masjid Sultan

Die Sultan Moschee erinnert durch ihren architektonischen Baustil an die vergangenen Zeiten der arabischen Hochkultur. Ihre imposante Außenfassade mit den Minaretten und Balustraden sowie der eindrucksvollen goldenen Rundkuppel bildet eine Einheit wie aus Tausend und einer Nacht. Die Masjid Sultan wurde 1982 eröffnet und ist eine der wichtigsten Moscheen für die Gläubigen des Islams in Singapur. Während die Außenfassade sehr malerisch wirkt, ist das Innere sehr schlicht aber stilvoll gehalten. Die Masjid Sultan kann besucht werden.

Adresse: 3 Muscat Street | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt Kostenlos

9. Chijmes

Beim ersten Blick auf das Gotteshaus scheint es zunächst nichts Ungewöhnliches zu geben. Doch innerhalb des ehemaligen Kloster Chijmes wird nicht mehr nach dem katholischen Glauben gelebt. Nach der Schließung des Klosters wurden Dutzende Restaurants und Bars innerhalb des Geländes eröffnet. Mit einem bunten Mix aus kulinarischen Genüssen innerhalb historischer Gemäuern gilt es als Treffpunkt für viele Besucher. Bereits 1850 wurde am heutigen Standpunkt eine erste Kapelle für den katholischen Orden erbaut. Das heutige Hauptgebäude sowie die Kapelle wurden zu Nationaldenkmälern erklärt. Auf dem Gelände können Besucher sowohl tagsüber als auch Abends innerhalb der Gemäuer und auf Grünanlagen flanieren und dabei in eines der vorhandenen Restaurants oder Bars einkehren. Vor allem die Ruhe, die innerhalb der Mauern des ehemaligen Klosters herrscht, nutzen viele Besucher zur Entspannung. Offizielle Homepage

Adresse: 30 Victoria Street | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt Kostenlos

10. National Museum of Singapore

Das National Museum von Singapur bietet seinen Besuchern einen Einblick in die Geschichte von Singapur. Neben festen Elementen finden in regelmäßigen Abständen auch Themenausstellungen statt. Das Gebäude selber ist ebenfalls das älteste Museumsgebäude der Stadt und wurde 1849 errichtet. Das Nationalmuseum hat täglich geöffnet und kann kostenlos besichtigt werden. Offizielle Homepage

Adresse: 93 Stamford Rd | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag | Eintritt Kostenlos

Adsense sind deaktiviert


Ähnliche Sehenswürdigkeiten