Dubai Sehenswürdigkeiten Top 10 | Dein Reiseportal
Dubai Sehenswürdigkeiten Top 10

Dubai

Top 10

Bereits seit Jahren entwickelt sich Dubai immer mehr zur Stadt der Superlativen. Hier finden sich die neusten, höchsten sowie spektakulärsten Gebäude der Welt. Ganz vorne dabei das Burj Khalifa, seines Zeichens das höchste Gebäude der Welt. Doch auch in Sachen Attraktionen sowie Sehenswürdigkeiten lassen sich die Bewohner des Wüstenemirates immer wieder ganz besondere Dinge einfallen. Riesige Einkaufsmalls sowie ebenso große Aquarien, Sandpalmen vor der Küste oder eine Skihalle inmitten der heißen Wüstensonne sind nur einige der zahlreichen Erlebnisse, die einem in Dubai erwarten. Der Luxus ist allgegenwärtig, sogar in der Metro, weshalb man nur selten aus dem Staunen herauskommt. Das Dubai aber auch ein ganz anderes Gesicht hat zeigt der Dubai Creek mit seinen historischen Stadtteilen. Abseits der Mega-Hochhäuser kann hier noch das ursprünglichere Dubai entdeckt werden. Um nicht in schwindelerregende Höhen zu entgleiten, möchte ich euch einige der eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten in Dubai präsentieren.

Adsense sind deaktiviert

1. Burj Khalifa

burjkhalifa

Modern und beeindruckend, so präsentiert sich der Burj Khalifa inmitten des Stadtzentrums. Mit einer Höhe von 828 m ist er das höchste Gebäude der Welt. Insgesamt 189 Stockwerke, von denen effektiv 163 nutzbar sind, ermöglichen eine bunte Vielzahl an Büros, Restaurants, Hotels und Privatwohnungen. In einer Höhe von 452 m befindet sich, im 124. Stockwerk, die Aussichtsplattform „At the Top“, die den Besuchern einen einmaligen Blick über Dubai ermöglicht. Das Hochhaus hieß bis zu seiner Eröffnung im Januar 2010 „Burj Dubai“ wurde dann aber in Burj Khalifa, dem Namen des Scheichs der Vereinigten Arabischen Emirate, unbenannt. Neben der regulären Aussichtsplattform können Besucher nun auch noch auf die welthöchste Plattform in einer Höhe von 555 Metern fahren, die sich in der 148. Etage befindet. Haken bei der Sache ist, dass der Eintritt mit umgerechnet etwa 90 € pro Person sehr hoch ausfällt. Offizielle Homepage

Adresse: Sheikh Mohammed bin Rashid Blvd 1 | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

2. Dubai Fountains

dubaifontaene
Ein besonderes Spektakel in Dubai findet sich am Fuße des Burj Khalifas. Dort nämlich gibt es die größten Wasserfontänen der Welt. Jeden Abend ab 18:00 Uhr finden dort im Halbstundentakt spektakuläre Fontänenshows statt, die mithilfe von Licht und Musik besonders in Szene gesetzt werden. Dabei erreichen einzelne Fontänen eine Höhe bis zu 150 Metern. Bei einer Gesamtlänge von 275 Metern, 1000 Fontänen und 6000 Lichtern entsteht so eine einmalige Präsentation. Zudem wird jedes Mal ein anderer Musiktitel gespielt, mit entsprechend angepasster Fontänenchoreographie. Die letzte Vorstellung findet um 23.00 Uhr statt. Als Besucher kann man das Spektakel an vielen verschiedenen Stellen kostenlos betrachten. Definitiv ein Muss für jeden Dubaibesuch.

Adresse: beim Burj Khalifa | Jeden Abend ab 18:00 Uhr

3. Dubai Museum

dubaimuseum

Das Dubai Museum ist das vielfältigste Museum der Stadt. Es wurde 1971 eröffnet und befindet sich im „Al Fahidi Fort“, dem ältesten Gebäude in Dubai. Mit diesem Museum wird dem Besucher die Anfänge des Emirats präsentiert. Von dem Leben in der Wüste, über die ersten Siedler bis hin zum Perlentauchen. Insgesamt wird so die Epoche von der Gründung des Emirats bis kurz vor den ersten Ölfunden gezeigt. Veranschaulicht werden die einzelnen Abschnitte durch aufwendig in Szene gesetzte Dioramen. Neben dem eigentlichen Museum kann auch das Fort besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich vor allem in Kombination mit dem alten Stadtteil Bastakiya.

Adresse: Grand Mosque – Al Fahidi St. | Öffnungszeiten: Mo – So | Eintritt: AED3,00 (~ €0,59)

Adsense sind deaktiviert

4. Dubai Creek

dubaicreek

Vom Persischen Golf aus, führt in Mitten Dubais der Dubai Creek. Er ist ein natürlicher Meeresarm mit einer Gesamtlänge von 14 km. Er ist der Lebensarm der Stadt, an dem sich die ersten Siedler niederließen. Doch auch heute noch ist der Creek für viele der eigentliche Mittelpunkt der Stadt – entsprechend stark befahren ist er. Sehr lohnenswert ist eine Bootstour auf dem Dubai Creek. Vom Wasser aus erhält man einen sehr schönen und abwechslungsreichen Blick auf die Skyline des alten Dubai. Dabei empfiehlt sich im besonderen eine Fahrt auf einer „Abra“, den Wassertaxen der Stadt. Wer es dagegen lieber etwas ruhiger und traditioneller mag, ist auf einem traditionellen Segelschiff gut aufgehoben. Egal für welches Fortbewegungsmittel man sich am Ende entschließt, die Fahrt wird sich immer lohnen.

Bootsfahrt über den Dubai Creek

5. Dubai Mall

dubaimall

Ein Einkaufsparadies der ganz großen Art ist die Dubai Mall. Obwohl es in der Stadt dutzende dieser Mega-Malls gibt, so ist die Dubai Mall mit Abstand die Bekannteste. Dabei ist die Mall nicht nur ein riesiger Shoppingtempel, sondern vielmehr auch eine Erlebniswelt. So können Besucher neben 1200 Geschäften auch eine Reihe von einmaligen Attraktionen, wie dem Dubai Aquarium, der Eisbahn sowie einer haushohen Wasserkaskade erleben. Darüber hinaus verfügt die Dubai Mall auch über einen eigenständigen Gold-Souk sowie einen weiteren orientalischen Markt.
Ebenfalls erwähnenswert ist die Mall of the Emirates mit über 400 Geschäften, einem Kino mit über 40 Leinwänden sowie einer riesigen Skihalle mit Liftanlage im Stadtteil Jumeirah.

Adresse: DownTown Dubai, Nahe Souk Al Bahar Bridge | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

6. The Palm Jumeirah

dubaipalm

Eine Demonstration der Baukunst Dubais ist die, vor der Küste gelegenen, Palm Jumeirah. Entstanden aus Millionen Litern aufgespülten Sand, entstanden so zwei Sandpalmen im Meer. Während die erste Palme Jumeirah heutzutage fast vollständig bebaut ist, stocken bis heute die Bauarbeiten auf der zweiten Insel Jebel Ali. Besucher können die Jumeirah Palme am besten mithilfe der Monorail erkunden, die vom Festland aus bis an die Spitze der Palme fährt. Dort steht zudem das bekannte Hotel Atlantis, welches über zahlreiche hauseigene Attraktionen wie einem Atlantis-Labyrinth oder einem eigenem Aquapark verfügt. Alle Bereiche können auch von Nicht-Hotelgästen, gegen Eintritt, besucht werden. Dagegen können viele Palmenblätter, auf denen sich teilweise spektakuläre Villen befinden, nicht betreten werden.


Touren & Tickets online buchen!


7. Al Bastakiya

bastakiya

Die Bastakiya ist der älteste Stadtteil in Dubai. Bestehend aus Originalgebäuden, steht der Bezirk heute unter Denkmalschutz. Die ersten Gebäude wurden um 1890 errichtet und ermöglichen heutigen Generationen einen sehr authentischen Einblick in das frühere Leben in der Wüste. Die allermeisten Gebäude wurden für die damalige Oberschicht erbaut und verfügen über mehrere Räume. Eine Besonderheit sind zudem die Windtürme, mit deren Hilfe auch in heißen Sommermonaten kühlende Luft in die Häuser gelangen konnte. Nachdem die Häuser kurz vor dem Abriss standen, konnte deren Bestand gerettet werden. Anschließend wurden die Häuser aufwendig restauriert. Neben einigen Restaurants werden die Häuser auch von unterschiedlichen Galerien und anderen Handwerksstätten genutzt.

Führungen durch den historischen Teil Dubais

8. Dubai Marina

dubaimarina

Neben dem Stadtteil Downtown Dubai, dort wo auch der Burj Khalifa steht, bildet sich mit der neuen Dubai Marina ein zweites Zentrum der Stadt. Direkt an der Küste gelegen, sollen hier einmal so viele Hochhäuser auf engstem Raum zusammenstehen, wie an keinem anderen Ort der Welt. Schon heute sind zahlreiche der, teilweise spektakulären, Hochhäuser errichtet worden. Vor allem vom Meer aus kann man bereits die einmalige Skyline der Dubai Marina besonders gut bewundern. Doch der Stadtteil bietet noch mehr als nur Gebäude. Viele der großen Hotelketten haben sich hier niedergelassen, weshalb immer mehr Touristen in den Straßen der Dubai Marina unterwegs sind. Besonders schätzen werden diese den großen, frei zugänglichen, Strand, der neben einem feinen Sandstrand auch glasklares Wasser verspricht. Darüber hinaus hat sich in der Dubai Marina eine abwechslungsreiche Gastronomie niedergelassen, die teils mit orientalischen, vor allem aber auch mit internationaler Küche aufwartet, und das oft auf Spitzenniveau.

9. Jumeirah Moschee

dubaimoschee

Nahe der Küste zum Persischen Golf steht die Jumeirah Moschee. Sie ist die größte Moschee der Stadt und aufgrund ihrer elfenbeinernen Außenfassade ein imposantes Bauwerk. Anders als viele andere Moscheen in den Emiraten, ist Besuchern der Zutritt zur Jumeirah Moschee im Rahmen einer Führung erlaubt. Im Rahmen einer kostenpflichtigen Führung kann die Moschee besichtigt werden. Auf eine entsprechende Kleidung muss geachtet werden, da einem ansonsten der Zutritt verweigert werden kann. Das Innere der Moschee ist ebenfalls in Weiß gehalten und kann durch eine elegante Bemalung überzeugen.

Adresse: Jumeirah Beach Road | Öffnungszeiten: Di, Do, Sa, So | Eintritt: AED10,00 (~ €1,90)

10. Rub al-Khali Wüste

dubaiwueste

Obwohl in Dubai die mit Abstand spektakulärsten Gebäude erbaut wurden und die imposantesten Sehenswürdigkeiten zu finden sind, so darf bei allem den die Wüste nicht vergessen werden. Verlässt man die Stadt, so ändert sich das Bild schlagartig. In einem Moment noch in der Moderne, so steht man im nächsten Augenblick bereits in der unberührten Natur der Sandwüste. Wie vielfältig sich die Wüste präsentiert, kann auf ganz unterschiedliche Weise erlebt werden. Ob im Rahmen einer Wüstensafari per Jeep, traditionell mit einem Kamel oder zu Fuß. Jeder Ausflug ist garantiert einmalig und bietet ein eindrucksvolles Erlebnis. Gleichzeitig sollte man immer darauf achten, die Wüste niemals ohne einen fachkundigen Guide zu betreten.

Aktivitäten in der Wüste erleben

Weitere Top Sehenswürdigkeiten in Dubai

11. Burj al Arab

burjarab

Obwohl das Burj al Arab nicht den Sprung in die Top 10 geschafft hat, möchte ich es dennoch nicht ganz außer Acht lassen; schließlich ist es immer noch Fotomotiv Nummer 1. Das Burj al Arab ist das bekannteste Wahrzeichen Dubais. Es beherbergt eines der luxuriösesten Hotels der Welt und ist gleichzeitig das einzige Hotel mit „inoffiziell“ sieben Sternen. Das mit 202 Suiten ausgestattete Hotel ist mit einer Gesamthöhe von 312 m das vierthöchste Hotel der Welt und wurde auf einer künstlichen Insel im Meer erbaut. Das Burj al Arab kann grundsätzlich nur von Hotelgästen besucht werden. Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn man eine Reservierung in einem der Restaurants hat. Dabei müssen aber die sehr hohen Kosten für die Speisen mit berücksichtigt werden. Etwas Günstiger wird es, wenn man nur zur Tee-Zeit eine Reservierung hat oder in der Skyview-Bar einen Cocktail trinken möchte. Offizielle Homepage

Adresse: Jumeira 3 | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

12. Souks

soukdubai

Ebenfalls eine bekannte Sehenswürdigkeit in Dubai sind die unterschiedlichen Souks. Bei diesen handelt es sich um weitläufige Märkte bzw. Basare, die sich thematisch immer auf eine Produktart spezialisiert haben. So gibt es heute zahlreiche Souks im gesamten Stadtgebiet. Die bekanntesten Souks sind dabei der Gold Souk, der Gewürz Souk sowie der Parfüm Souk. Leider haben die heutigen Souks nichts mehr mit den alten Handelsbasaren zu tun, sondern sind hochmoderne Einkaufsgebiete für Touristen der ganzen Welt. Das heißt aber nicht, dass man diese deswegen meiden sollte. Vor allem der Souk al Bahar (ein Gold Souk) ist schon aufgrund seiner edlen Architektur ein Besuch wert. Bekannt für seine vielen Souks ist zudem der Stadtteil Deira nördlich des Dubai Creeks.

Souk al Bahar | Adresse: Nahe der Dubai Mall | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

13. Dubai Aquarium

dubaiaquarium

In der Dubai Mall, eines der größten Einkaufszentren der Welt, befindet sich neben den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten eine weitere Attraktion. Auf drei Stockwerken erstreckt sich eine riesige Aquarienlandschaft. Mit einer Gesamtlänge von 32 Metern und einer Gesamtwassermenge von 10.000 m³ Seewasser können Besucher dutzende Meeresbewohner entdecken. Neben zahlreichen kleinen Meeresbewohnern, leben in diesem Aquarium auch zahlreiche Haiarten, Rochen und Robben. Aber auch Pinguine können entdeckt werden. Das Aquarium kann täglich kostenpflichtig besucht werden. Offizielle Homepage

Adresse: The Dubai Mall | Öffnungszeiten: Montag – Sonntag

14. The World

theworld

Fast genauso imposant wie The Palm ist das ebenfalls sehr ambitionierte Bauprojekt The World. Mithilfe von Sandaufschüttungen vor der Küste Dubais entstand eine Nachbildung der Kontinente der Erde. Auf den entstandenen Inselkontinenten sollen im zweiten Schritt Gebäude erbaut werden. Obwohl die meisten der über 300 Inseln bereits verkauft wurden sind diese aufgrund der Weltwirtschaftskrise und der weltweiten Immobilienkrise bisher kaum bebaut worden. Noch schlimmer ist aber die zunehmende Versandung oder Abtragung von Inseln aufgrund des Baustopps. Damit ist aktuell nicht mehr sicher, ob The World tatsächlich jemals so existieren wird, wie es beim Baustart 2003 geplant war. Seit Oktober 2014 hat ein erster Club auf einer der Inseln eröffnet, der auch für Tagestouristen zugänglich ist.

Adsense sind deaktiviert


Ähnliche Sehenswürdigkeiten